Holzaktivkohle

granual_coal_carbon

Unsere Holzaktivkohle wird mithilfe von Dampfaktivierung oder chemischer Aktivierung hergestellt, meist unter Verwendung von Zinkchlorid oder Phosphorsäure je nach den gewünschten Produkteigenschaften. Grundsätzlich verfügt die Holzaktivkohle im Vergleich zu typischen Kohlesorten, vor allem der auf Kokosnuss basierenden Kohle, über zahlreiche Meso- und Makroporen. Die Holzaktivkohle weist unterschiedliche Sorptions- und Desorptionseigenschaften auf und kann häufig sehr große Moleküle absorbieren. Ihre Eigenschaften machen sie für die folgenden Anwendungen besonders geeignet:

  • Entfärben, beispielsweise der Fruchtsäfte, Getränke, Lebensmittel und pharmazeutischer Produkte
  • Aufreinigung von Speiseölen, Süßungsmittel, Stärken etc.
  • Lösemittelrückgewinnung.
  • Einsatz in Verdampfungsverlust-Steuergeräten in Fahrzeugen.

Bei entfärbenden Anwendungen wird die Produktleistung mithilfe von folgenden Parametern gemessen:

  • Absorption von Methylenblau; Indikation für die Absorptionsfähigkeit von mittelgroßen Molekülen einschließlich Färbung. Diese liegt für Kohle höher, die eine Überzahl an Mesoporen haben (2-5 nm Durchmesser).
  • Melassen-Index; die Melassenabsorption von Lösungen kann verwendet werden, um eine Indikation der Adsorptionsfähigkeit großer Moleküle zu geben, und ist von der Mesoporenstruktur stark abhängig.

In vielen Anwendungen sind die Reinheit der Kohle und die Oberflächenchemie ebenso wichtig, wobei die Holzaktivkohle im Vergleich zur Aktivkohle grundsätzlich über höhere Reinheit verfügt. Dies kann durch Reinigung, wenn erforderlich, verbessert werden. Auch der pH-Wert kann sich ändern. Ebenso wichtig ist die Größenverteilung des Pulvers, da sie einen Einfluss auf die Adsorptionskinetik hat.

Wir bieten eine Vielfalt an Holzpulverprodukten an, die auf verschiedene Anwendungen zugeschnitten sind, sowie spezielle Holzpellets für die Verwendung in der Lösemittelrückgewinnung oder in Verdampfungsverlust-Steuergeräten für den Einsatz in Fahrzeugen.